STECO FAST – ( Future And Smart Tehnology )
Erforschung und Entwicklung einer Lebensweise für ein BESSERES LEBEN!

 

Die vorgefertigten Gebäude aus vorgefertigten Paneelen, derer Grundstruktur aus Holz gebildet ist. Neben der Holzkonstruktion werden auch sonstige Materialien zur Fertigung von vorgefertigten Paneelen verwendet: Dämmstoffe (Mineralwolle, Polystyrol, Styropor ..), plattenförmige Materialien (OSB, QSB, Fermacell, Gipskarton, …), Verbindungselemente.

Fertighäuser sind Gebäude, die nicht an Ort und Stelle aufgebaut werden, sondern ihre Bestandteile werden in Form von Paneelen oder Bausteinen in der Fabrik gefertigt und dann auf die Baustelle transportiert. Da das Haus aus Teilen gebaut ist, ist es dem Bauherrn einfach, zusätzliche Räume oder Sonnenkollektoren auf Dächern zu montieren. Viele dieser Häuser können leicht auf die Besonderheiten der Baustelle angepasst werden, so dass diese Form der Konstruktion weitaus flexibler und moderner als vorher. Heute stellt das Design von Fertighäusern eine Herausforderung für jeden Architekten. Das Design wird durch die Verwendung von verschiedenen geometrischen Formen und organischen Materialien immer erfinderischer. Auf diese Weise folgt diese Art des Hauses der Entwicklung der aktuellen Architektur und dem nachhaltigen Bauen und Wohnen. Ein weiterer großer Vorteil ist die Tatsache, dass nach dem Aufbau nicht viel Bauschutt bleibt. Der Markt von vorgefertigten Materialien und Häusern hat weltweit einen konstanten Anstieg.

Das Kaufen eines Fertighauses hat viele Vorteile gegenüber der konventionellen Bauweise: der Katalogverkauf (mit möglichen Änderungen) – bietet dem Kunden die Möglichkeit, klar zu sehen, welche Baustufe er für den abgerechneten Betrag erhalten kann, was in diesem Preis inbegriffen ist (Dachdecke, Fenster und Türen, Fußböden, Fliesen, Sanitäranlagen …) und die Art des Produktes (Möglichkeit der Zuzahlung, wenn der Kunde eine höhere Qualität und teurere Produkte oder Materialen haben möchte. Mäßige Flexibilität – ein klarer Ausgangspunkt (Plan, Materialien, Baustufe) erleichtern jede eventuelle Planänderung und Vereinbarung über die Einzelheiten und die Folgen für der Kosten sind klar definiert. Die Geschwindigkeit und Einfachheit des Aufbaus – der Bau ist 3 bis 4 mal schneller als die traditionelle Bauweise, es ist auch die Rendite der Investitionen und des Kapitals schneller und früher. Die Qualität ist auch besser. Das wird durch die Vorfertigung in Produktionsstätten erreicht, mit einer stärkeren Qualitätskontrolle in der Vorbereitungsphase der Planung von ähnlichen Modellen.

Ökologisch korrekt – effiziente Fabrikproduktion macht weniger Abfall bei der Fertigung, und eine saubere Montage ist weniger schädlich für die natürliche Umwelt der Baustelle. Eine sichere Bauweise – es wurde nachgewiesen, dass eine Bausteinkonstruktion sicherer als traditionelle Bauweise ist. Geringe Anzahl der Mitarbeiter – Teams für den Aufbau und Endarbeiten bei der Fertigstellung von modularen Gebäuden beinhalten eine kleinere Anzahl von Mitarbeitern vor Ort. Reduzierte Kosten für Projektantgebühren – standardisierte Modulgebäude vereinfachen und mindern die Notwendigkeit für die Beteiligung von Fachdisziplinen.

Preis – unter Berücksichtigung aller dieser Parameter ist der Fertigbau viel besser als die herkömmliche Bauweise durch Mauern. Vorgefertigte Fertighäuser sind die beste Lösung für alle – in Bezug auf Preis, Qualität, Wärmedämmung, eindeutig definierte Details des Vertrages hinsichtlich der Baufristen, des Abschlusses der Arbeiten … Darüber hinaus haben Fertighäuser ein weit größeres Potenzial. Sie müssen nicht durch ein knappes Angebot von Architektur, Materialien, Systemen, Ausrüstung bedingt werden … Sie können außergewöhnliche Qualitäten der Energieeffizienz und ökologische Rechtfertigung aufweisen, und es ist die größte Investition in die Zukunft. Die Montage der Paneele erfolgt auf vollautomatischen Tischen. Das System dieser Tische arbeitet gemäß dem Prinzip von wie zwei verwandten Verfahren. Das erste Verfahren beinhaltet den Holzrahmenbau und die Abschließung einer Seite mit einem Konstruktionsbelag. Der zweite Gang umfasst die Übertragung der zusammengesetzten Struktur auf die gegenüberliegenden Seite des Tisches (hydraulischer Heber), wobei das Paneel mit Isolierwolle gefüllt und die andere Seite mit einem Kontruktionsbelat abgeschlossen wird. Bei diesem Verfahren werden auch Dampfsperren (Folien) und Rohrleitungen verlegt, durch welche später die Kabeln für elektrische Anlagen eingelegt werden. Dann werden gefertigte Paneele von einem Kran übernommen und zum Abteil der Produktion übertragen, wo die Fassade aufgebracht wird. Der Holzrahmen mit Strukturbeschichtung sorgt für statische Stabilität und Belastbarkeit des künftigen Gebäudes. Die Wärmedämmschicht aus Wolle gewährt positive thermische Eigenschaften des Objekts. Der Innenbelag wird nach der Montage geglättet und endgültig nach Kundenwunsch gemalt. Die Vorbereitung auf der Baustelle umfasst den Aufbau von einfachen und preiswerten Fundamenten, weil die Fertighäuser außerst leicht ist und es sind keine massiven Fundamente nötig. Die Entladung der Bausteine ist gleichzeitig auch der Beginn der Montage, weil die Elemente direkt vom LKW an ihren Stellen auf dem Funfament nach dem Montageplan montiert werden.

Die Fertighäuser werden in geschlossenen Hallen gefertigt, so dass es möglich ist, einige Prozesse zu automatisieren. Die Hauptsache: Das Wetter hat keinen Einfluss auf das Tempo und die Qualität der Fertigung, so dass die Qualität und die Fristen für die Fertigstellung eingehalten werden können. Standardisierte Fertigung: Da sie in geschlossenen Hallen stattfindet, wird der Verbrauch von Rohstoffen und Energie gesteuert, so dass die Einsparungen enorm sind.

Das Holz, das seit vielen Jahren war das wichtigste Material für den Bau war, wird seit letzten zehn Jahren zunehmend bei Aufbau von modernen Einrichtungen verwendet. Eine geringes Schüttgewicht des Holzes gegenüber dem Stahl und Beton ist nicht vernachlässigbar, sowie eine relativ hohe Festigkeit und leichte Verarbeitung. Geringe Empfindlichkeit des Materials gegenüber den Temperaturänderungen, die Möglichkeit der Montage und Verlagerung der Konstruktionen stellen das Holz als Baustoff in gleichberechtigte Beziehungen zu anderen Baustoffen. Das Massivholz ist ein beständiges Material und brennt langsamer als Betonsäulen und Stahlträger. Das Holz ist ein preiswertes Material und verlangt bei der Verarbeitung und Fertigung viel weniger Energie als andere Baumaterialien.

Konstruktive Verkleidungen sind OSB-Platten, Fermacell Platten, Gipsplatten … Diese Elemente bieten strukturelle Stabilität, aber sie haben auch eine erhebliche Auswirkung auf die Bauphysik (thermische Eigenschaften des fertigen Objektes). In unserem Fertighaus werden folgende Dämmungen verwendet: Stein- und Glaswolle, verschiedene Arten von Polystyrol, hartgepressten Styropor… Modernste Verfahren bei der Herstellung dieser Materialien gewähren die besten Ergebnisse in Bezug auf die wärmetechnischen Eigenschaften von Fertighäusern. Die Verbindungsmittel während der Fertigung und Montage gewährleisten ein hohes Maß an Stabilität und Sicherheit der Paneele sowie der gesamten Konstruktion. Beim Zusammenbau der Elemente werden die Verbindungselemente höchster Qualität, mit großer Tragfähigkeit und Stärke verwendet.

Lebe sicher, gesund und bequem in Stecos Häusern.
error: Content is protected !!